Drei Tipps für Farmer im Vertrieb, Hunter zu werden

Die meisten Verkäufer sind Famer oder bevorzugen diese Kunst des Verkaufens. Bestehende Kunden bei Laune halten, sie dazu bringen, regelmäßig zu kaufen, und Beziehungen aufbauen, die über Jahrzehnte andauern.

Jäger “jagen” neue Kunden für den Verkauf. In der Regel als einmalige Verkäufe, aber oft auch als langfristige Kundschaft.

Gute Farmer können ein Unternehmen über Jahre hinweg profitabel halten, aber was passiert, wenn sie gebeten werden, neue Kunden für das Unternehmen zu gewinnen? Viele von ihnen fühlen sich unwohl, unter Druck gesetzt und nicht sehr glücklich.

Ich war die meiste Zeit meines Lebens im Vertrieb ein Jäger. Oft hatte ich das Glück, neue Kunden in langfristige Kunden des Unternehmens zu verwandeln und sie an den Vertriebsinnendienst zu übergeben, wenn der Kunde einverstanden war. Ich habe festgestellt, dass das Jagen von Kunden definitiv mehr mein Stil ist, als sie zu verwalten.

Warum eigentlich? Es macht mehr Spaß!

Und das ist die Herangehensweise, die Farmer ausprobieren sollten, wenn sie gezwungen sind, zu Jägern zu werden.

1. Neue Kunden zu finden und zu gewinnen bedeutet, neue Geschäfte für die Firma zu gewinnen, für die ich arbeite. Aber es bedeutet auch, neue Leute zu treffen, neue spannende Geschäftskontakte zu knüpfen und manchmal Empfehlungen zu bekommen.

2. Beim Verkaufen geht es um Menschen. So weit nichts Neues, aber neue Menschen bringen neue Energie in unser Leben. Ich hatte das Glück, von fast allen meinen Kunden und Klienten neue Dinge, Erkenntnisse, Gedanken, Prozesse und Ideen zu lernen. In unserer Zeit, in der lebenslanges Lernen eine der nützlichsten Lebensweisen ist, sind diese Learnings “free content”, den ich nicht nur mit denselben Menschen gesprochen hätte.

3. Jagen ist lustig, wenn man es mit der richtigen Einstellung tut. Das Risiko, abgelehnt zu werden, manchmal harsche Antworten und Rückmeldungen zu bekommen, die Notwendigkeit, schnell auf neue Situationen zu reagieren, ist mühsam, oft anstrengend und gelegentlich frustrierend. Nach 5-6 Stunden Kaltakquise am Tag ohne messbares Ergebnis, einigen unfreundlichen Kunden und dem Umsatzziel für den Monat, das gewaltig drückt, fühle ich mich am Abend wie eine Kartoffel. Aber das ist ein Teil meines Jobs. Die Kraft und Begeisterung von neuen Abschlüssen, neue Kunden und Geschäften ist oft nur einen Anruf oder Kundenkontakt entfernt.

Dieses Erfolgserlebnis, neue Abschlüsse und Kunden zu gewinnen, ist die schwierigen Tage wert.

Es gibt noch ein paar mehr Dinge, die für mich wichtige Gründe sind, ein Jäger im Vertrieb zu sein, aber ich denke, die drei oben genannten sind genug “Munition”, um Ihre Jagdkleidung anzuziehen und ein paar neue Kunden zu gewinnen.

Viel Glück und viel Spaß im Verkauf